Alle Artikel in: Norden im Norden

Der NordNerds Monatsrückblick für August

Es war ein großer Sommer. Es war ein seltsamer Sommer. So seltsam, dass selbst die nerdigsten NordNerds (bzw. deren Gastautorinnen, ganz konkret: ich) ihre großen Reisen in den Norden sausen ließen/ lassen mussten. Umso mehr freue ich mich am Rückblick auf den August 2020 – und an den Eindrücken, die die NordNerd-Gemeinde aus dem hohen Norden mitgebracht hat. 

Karmsund

Lieblingsinsel Karmøy

Harald Schönhaar, manchmal auch Haarschön gennant, machte die Insel Karmøy zu seinem ersten Königssitz. Von hier vereinte er ein gewaltiges Reich. Seine Männer beschrieb der arabische Forscher Ibn Fadlan später als »hoch wie Dattelpalmen, blond und ihre kompletten Arme sind mit Baumstämmen und anderen Figuren tätowiert.«

Geitungen

Die Leuchtturminsel

Zehn Minuten vor der vereinbarten Zeit mischt sich entferntes Tuckern unter die Stille. Auch wenn wir noch nichts und niemanden sehen können, klingt es, als würde sich etwas Stabiles nähern. Stabiler jedenfalls als das kleine Boot, von dem wir schon annahmen, wir sollten damit übersetzen. Denn es trägt den Namen unseres Ziels: Geitungen.

Daenemark

Tornby

Neulich besuchten wir endlich einmal wieder Tornby. Ich hatte mich seit Tagen, ach was, Wochen, gebührend vorgefreut. Gleichzeitig war da diese mikroskopische Anspannung. Würden die Dingen zwischen mir und Tornby noch sein wie früher? Oder hatten wir – hatte einer von uns – sich zu sehr verändert, um noch perfekt miteinander zu harmonieren?

Strandnelken

Langsamer als langsam: Lista

Als ich vor der Reise im fünften Reisebericht zum fünften Mal las, man müsse in Norwegen von einem deutlich langsameren Reisetempo ausgehen, als man annehmen sollte, dachte ich: Ja, ja, ist ja gut. Ich habs kapiert. Aber das hatte ich nicht. Ich verstand es erst auf Lista.