Allgemein, Hamburg, Neulich im Norden, Norddeutschland, Schiffsreisen
Kommentare 10

Der Halunder Jet: Männer, die auf Schiffe starren

Halunder Jet

Die Helgoländer Allee (das ist die Straße, die sich zwischen Reeperbahn und Altem Elbpark runter zum Hafen schwingt) verdankt ihren Namen der Tatsache, dass sie dort endet, wo die Schiffe zu Deutschlands einziger Hochseeinsel aufbrechen. An den St. Pauli Landungsbrücken nämlich. Seit fast 200 Jahren geht das schon so. Anfangs noch mit Raddampfern. Heute mit dem Halunder Jet; einem Motorkatamaran.

 

 

Katamarane sind die Albatrosse unter den Schiffen. Mit ihren 2 Rümpfen wirken sie im Hafen nicht besonders elegant. Erst einmal vom Anker gelassen, scheinen sie jedoch übers Wasser zu fliegen. Und so benötigen Hamburger heute 10 Stunden weniger für die Reise nach Helgoland als noch zu Beginn des Seebäderdienstes. (Es unterscheidet sie von Berlinern. Die brauchen heutzutage nämlich 1 Stunde länger nach Usedom als noch vor 100 Jahren. Das habe ich neulich im Tagesspiegel gelesen. Doch die Bahn ist natürlich ein ganz anderes Thema.) Was ich eigentlich sagen wollte: der Halunder Jet ist schnell.

 

 

Billig hingegen ist die Fahrt mit dem Halunder Jet nicht. Sie ist sogar recht teuer. Etwas für besondere Anlässe also. Wie zum Beispiel Weihnachten. Darüber muss man sich ja ohnehin langsam mal Gedanken machen. Und falls hier jemand mitliest, der einen von diesen entsetzlich zufriedenen Männern beschenken muss (die keine Wünsche haben, weil sie nichts brauchen – als hätte das eine mit dem anderen etwas zu tun): vielleicht wäre ein Billet für den Halunder Jet das Richtige?

 

 

Als wir die Tour neulich unternahmen, war an Deck des Halunder Jets auffällig mehr los, als ich es normalerweise auf Fähren beobachte. Ich wundere mich immer wieder, wie viele Menschen Schiffsreisen unter Deck verbringen. Nicht so auf der Elbe. Hier blieben jede Menge Passagiere an der frischen Luft – interessanterweise vor allem Männer. Es ist aber auch eine besonders spannende Passage.

 

 

Die wunderbaren Elbansichten zwischen Landungsbrücken und Brunsbüttel sind so richtig was für Seeleute und Sehleute und alle Jungs (und Deerns), die gerne „hüpfen und s-pringen und von Hamburch singen“. Daneben werden auch Shipspotter bestens bedient. Denn man kommt den großen und kleinen Pötten wirklich sehr nah.

 

 

Ab und zu gibt der Halunder Jet ordentlich Speed, um einen Containerriesen zu überholen. Dann spürt man den Wumms regelrecht im Körper. 35 Knoten, d.h. 65 kmh, das ist schon eine Ansage.

 

 

Und dann gibt es diesen Punkt, wo die Elbe auf Nordsee umschaltet. Es passiert etwa bei Brunsbüttel. Innerhalb von Minuten ändern sich Licht, Luft, Farben, ach einfach die ganze Atmosphäre. Das ist geradezu verrückt schön.

 

 

Knapp 4 Stunden braucht der Halunder Jet nach Helgoland. Meiner Meinung nach ist ein Tagesausflug auf die Insel aber nicht ideal. Natürlich ist der kleine Klotz im Meer ein großes Abenteuer. Aber nach nur 4 Std Aufenthalt, ist das Bedauern über die Abreise größer als die Freude, dort gewesen zu sein.

 

 

Zwar gehört ein Prise Wehmut zu einer anständigen Schiffsreise dazu. Aber man muss es auch nicht übertreiben. Und Helgolands beste Stunden schlagen sowieso erst, wenn die Tagesgäste wieder abgedampft sind. Also: damit würde ich warten, bis der Sparstrumpf gut genug für (mindestens) eine Übernachtung gefüllt ist.

 

Mit dem Halunder Jet nach Helgoland oder Cuxhaven

 

Wer hingegen schon in Cuxhaven von Bord geht, darf sich bis zu 7 Std an Land rumtreiben. Oder bucht nur eine einfache Fahrt. Dann bleibt man völlig flexibel. Die Bahn fährt stündlich zurück nach Hamburg (und sonstwohin vermutlich auch regelmäßig). Warum sich ein Tagesausflug nach Cuxhaven lohnt, ist hier nachzulesen. Allerdings ist das eher etwas für Pläne & Träume – der Halunder-Jet ist jetzt erst mal in der Winterpause.

 

 

10 Kommentare

  1. Ich habe ja das „vergnügen“ etwas näher an der Küste zu leben, mit dem Seebäderschiff in gut 3 Stunden auf dem roten Felsen zu sein. Trotzdem reizt mich die Fahrt mit dem Halunder Jet jährlich aufs nue. Leider dürfen keine Hunde an Bord.

    • Ok, das ist für einen Hundehalter natürlich ein klares Gegenargument. Aber falls Du mal einen guten Hundesitter zur Hand hast, kann ich´s echt empfehlen (geht ja auch von Cuxhaven nach Sylt, nech?!)

  2. karl matthiesen sagt

    wir kennen nur die personenschiffart auf dem Rhein aber das würden wir auch gerne mal machen Margrit+karl

    • Wie man hört habt Ihr da unten ja nicht unbedingt eine Handbreit Wasser unterm Kiel 😉 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

  3. Das stimmt, Schiffsreisen unter Deck gehen GAR NICHT. Und die Idee mit dem Ticket als Weihnachtsgeschenk ist klasse!

    Wie immer habe ich mich nicht nur über Deinen interessanten Bericht und die Inspiration, sondern auch über die wundervolle Bebilderung gefreut, liebe Stefanie.

    Schönen Sonntag!
    Martina

  4. Eine Schiffstour unter Deck? So doll kann es gar nicht Regnen oder Stürmen, dass es mich unter Deck halten könnte. Auf der Rückreise meiner diesjährigen Helgolandtour war ich bei Gewitterregen (ja, den gab es in diesem Sommer auch…) die letzte, die noch draußen stand. Aber zugegeben, ich hatte auch den einzigen Standplatz, an dem man nicht nass wurde. War toll! LG Ulrike

    • Vielleicht liegts daran – nicht jeder weiß, dass windgeschützte (oder eben regengeschützte) Ecken sich ganz, ganz anders anfühlen als das freie Deck. Wenn man rauskommt, wird man ja oft fast weggepustet. Interessanter Gedankengang.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.