Allgemein, Ausgehen, Hamburg
Kommentare 5

Elbphilharmonie: Neubauten können einstürzen

Scheinwerfer

Vor etwa einem Jahr begeisterte uns Tom für die Elbphilharmonie. Mittlerweile kommt kaum einer mehr rein, der dort nichts Wichtiges zu erledigen hat. Umso mehr freuen wir uns, dass Tom ein paar Eindrücke mit rausgebracht hat.

 

Elbphilharmonie
Und hier sind sie: die aktuellsten News von der Baustelle. Heute bei uns auf dem Blog. Licht aus. Womm. Spot an. Yeah. Toms Gastbeitrag aus der Elphie.

 

Neues von der Baustelle

 

Am 1. Juli, das heißt in 6 Wochen soll auf Hamburgs bekanntester – dann nicht mehr – Baustelle der Probebetrieb beginnen.

Zeit, noch einmal nachzuschauen, wie weit das Kunstwerk gediehen ist.

 

Treppenhaus

 

Nun, es geht voran, seit einiger Zeit auch in Nachtschichten und vieles – besser: fast alles – wird auf den letzten Drücker fertig. Aber es wird fertig.

 

Plaza Elbphilharmonie

 

Die Plaza ist ja schon länger so weit, dort laufen die letzten Mängelbeseitigungsarbeiten.

Der „Kleine Saal“ ist fertig und wurde heute abschließend begangen, das dazugehörige, ganz in Holz verkleidete Foyer inklusive Bar sieht auch so aus, als ob man demnächst dort die ersten Drinks zu sich nehmen könnte.

 

Foyer Elbphilharmonie

 

Der Große Saal entfaltet auch ohne Musik bereits seine architektonische Magie und wird sicher bald ein must see für Hamburg Besucher werden.

 

Konzertsaal

 

Letzte Finishingarbeiten am Parkett sowie die Montage der Stühle laufen noch, sind aber in ein paar Tagen abgeschlossen.

 

Konzertsaal

 

Drumherum, heißt: im Foyer, sieht es noch sehr nach Baustelle aus und die verschachtelten und geschwungenen Ebenen mit Ausblick auf Hafen und Stadt sind noch vielfach mit Gerüsten verstellt.

Aber es sind ja noch 6 Wochen Zeit.

 

Elbphilharmonie innen

 

Fazit: Das Konzert der „Einstürzenden Neubauten“ (ja, Hamburg kann auch Ironie) Ende Januar 2017 wird wohl stattfinden können.

 

Elphi morgens

 

5 Kommentare

  1. Moin, die spektakulären Fotos vom Innenleben der Elbphilharmonie begeistern mich. Eigentlich habe ich wegen der hohen Kosten und der Verzögerung (wobei ich finde, dass das Wort es noch nett umschreibt) ein sehr distanziertes Verhältnis zu diesem Bauprojekt. Aber nun kippt es leicht, denn es wird ja innen noch kreativer und spektakulärer als das Sydney Opera House! – und das war ja auch umstritten und hat sich viel Zeit gelassen, fertig zu werden.
    Hoffen wir auf gute Akustik!
    Vielen Dank für den super Gastbeitrag, Marianne Alleinereisenjetzt.wordpress.com

  2. Tamara Weishaupt-Bülk sagt

    Echt toll!
    Da haben die Hamburger wirklich einen Grund sich zu freuen!
    Sieht toll aus, erinnert mch aber total an Bauten von Hans Scharoun.

    Vielen Dank für die tollen Eindrücke!

    Liebe Grüße
    Mari

  3. Danke für diese interessanten Einblicke. Da kann man wirklich nur sagen: was lange währt, wird endlich gut. Das Warten hat sich gelohnt. Die Architektur ist genial, und ich freue mich schon auf unser erstes Konzerterlebnis im großen Saal. Das wird ganz bestimmt Balsam für Augen und Ohren!

    Liebe Grüße, Martina

  4. Whow, sieht man dem Gebäude von aussen gar nicht so an, dass sich innen so viel Schönheit befindet…..vielen Dank für die schönen Eindrücke, zumal ich gerade letzte Woche noch die Elphie anschaute und dachte: Wann die wohl mal fertig wird……. 😉

  5. Pingback: Gastbeitrag: aus dem Innern der Elbphilharmonie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.