Allgemein, Norddeutschland, Ostsee, Ostseeküste, Schleswig-Holstein
Kommentare 22

Der absolut Schlimmste von allen: Weißenhäuser Strand

Moewe

Ich glaube, wir haben ihn gefunden, unseren absoluten Alptraumstrand; nämlich Weißenhäuser Strand, eine Ferienanlage mit der Anmutung eines sozialen Brennpunkts in der Hohwachter Bucht. Wobei das natürlich nur unsere persönliche Meinung ist.

 

WeissenhaeuserStrand

 

Kant sagte: „Über Geschmack lässt sich nicht disputieren“. Geschmacksurteile sind subjektiv und empirisch auf einen Einzelfall, eine Landschaft, ein Kunstwerk bezogen: „Das Geschmacksurteil ist also kein Erkenntnisurteil, mithin nicht logisch, sondern ästhetisch.“ Aber trotzdem… Oder gerade…

 

Weissenhaeuser Strand

 

Weißenhäuser Strand, das sind 1.200 Ferienwohnungen direkt aus der Siebziger-Architekturhölle, ein Hotel, ein Spaßbad und anderen Remmi-Demmi-Sachen, über die wir nichts sagen können, weil wir es nicht lange genug in der Anlage aushielten, um uns alles anzusehen.

 

Duenenheide

 

Der Freizeit- und Ferienpark wurde mitten in die Dünenheide des Naturschutzgebietes Weißenhäuser Brök geklotzt. Wie sah er wohl aus, der Mensch, der die Genehmigung erteilte?

 

Ostseestrand

 

Selbst der Strand hat was Trauriges; und das muss man erst mal hinkriegen. Denn die Hohwachter Bucht ist von Natur aus eigentlich wunderbar. Weißenhäuser Strand grenzt allerdings östlich an den Truppenübungsplatz Putlos; ist also mit einem Zaun versehen, hinter dem ab und zu rumgeballert wird. Und ich finde, das verträgt sich schlecht – denn ans Meer will man doch wegen der Freiheit.

 

Strandkorb

 

Urlaub am Weißenhäuser Strand ist gar nicht günstig

 

Der größte Witz ist eigentlich, dass das Parkticket am Weißenhäuser Strand 10 Euro pro Tag kostet. Was ihn vermutlich zum teuersten Parkplatz der Ostseeküste macht. Sowieso ist der Urlaub am Weißenhäuser Strand nicht günstig.

 

Buggy

 

Das billigste 1-Zimmer-Appartement kostet 75 Euro (max. 2 Personen, 20 m im Quadrat, Blick auf den „Dorfplatz“ mit Animationsbühne, der eigentlich Betonplatz heißen sollte und wo schon morgens schlimmste Eurobeat-Mucke  dudelt.) Für den Preis bekommt man fast überall an der Ostsee viel, viel Schöneres. Also etwas, das wir schöner fänden – aber das heißt natürlich nichts. Aber trotzdem…

 

Weissenhaeuser Strand

 

How bizarre (how bizarre, how bizarre): im Juli ist kaum mehr was zu kriegen am Weißenhäuser Strand. Auch im August weist die Internetseite nur noch geringe Kapazitäten auf. Auf den üblichen Bewertungsportalen bekommt die Anlage im Schnitt 4 von 5 Sternen. Womit wir wieder bei Kant wären: Schönheit liegt eben im Auge des Betrachters.

 

Tristesse

 

Ich sage wundervoll!
Und ich sag buäh.
Ich sage einfach toll!
Und ich sag buäh.
Und wenn ich denk, da ist was fantastisch…
Dann scheints mir hässlich und grässlich zu sein.

(Im Duett zu singen; Sesamstrassenversion von Kants Kritik der Urteilskraft)

 

Wasserrutsche

 

Ich frag mich, wie die PR-Leute vom Weißenhäuser Strand ihre Anlage so finden?! Interessanterweise gibt es nämlich überhaupt keine Fotos von den Appartementhäusern auf der Internetseite. Aber das haben wir jetzt ja nachgeholt.

 

Strandbashing: Der absolute Höllenstrand

 

Und wo wir nun schon gerade beim Strandbashing sind: Welcher ist denn Dein Höllenstrand? (In Deutschland versteht sich, denn man soll ja immer schön vor der eigenen Haustür kehren.) Und ich meine nicht einen „nicht so schönen“ Strand. Ich rede von der absoluten und 100%igen Katastrophe?! Gibt es etwas noch Schlimmeres als Weißenhäuser Strand? Wir sind gespannt.

 

Seebruecke

 

22 Kommentare

  1. Als Lübeckerin finde ich mittlerweile alle Strände, die wir so erreichen können, ganz schlimm. Viele finden Scharbeutz sehr schön. Keine Frage, der Strand ist sauber, der Blick toll, der Sylter Gosch verkauft da seinen Fisch und es gibt das Seaside. Nur ist das nicht mein Verständnis von Strandtag…..wie die Ölsardinen nebeneinander liegen und darum streiten, wo man am besten gesehen wird. Und wenn wir mal an die Ostsee möchten, kommen wir kaum noch ran. Die Zufahrtsstraßen sind dicht, überall Baustellen, hohe Parkgebühren (wenn man überhaupt einen bekommt, denn es wurden Parkplätze für Hotels zurückgebaut), hohe Kurtaxe – auch in Travemünde, obwohl wir „Einheimische“ sind.

    Früher war es wunderschön an der Lübecker Bucht, aber mittlerweile fahren wir auch schon mal nach Fehmarn, an die Nordsee oder bis nach Eckernförde hoch, um den Strand zu genießen, schön essen zu gehen und einfach mal Ruhe zu finden. Weissenhäuser Strand werde ich nach Deinem Bericht und den Bildern NIE anfahren 😉 <3 Danke für den schönen Bericht.

    • Liebe Ilona, das ist echt so schade mit der Lübecker Bucht… sie habens da wirklich übertrieben und das Bayside-Hotel hat dann den Rest gegeben. Ich fahre schon seit Jahren nicht mehr im Sommer hin. Dabei fand ich es früher gerade im September so herrlich in Timmendorf und Scharbeutz. Ein Jammer. Eigentlich kann man nur noch an winterlichen Wochentagen und zum hochsommerlichen Sonnenaufgang hin. (Hast Du denn inzwischen schon mal versucht, kurz hinterm Priwall abzubiegen?). Vielen Dank für den langen Kommentar, Stefanie

  2. Hallo Stefanie. Sieht nicht so aus als müsste ich schnellstens zum Weißenhäuser Strand fahren. 100% Katastrophe beschreibt es treffend. Ich kann nur von einer 50% Katastrophe berichten. Von einer Schwarz und Weiß Lokation. Schillig. Einer der schönsten Strände an der Nordsee. Aber den Ort Schillig kann man sich sparen und der offizielle Strand ist ebenfalls kein Hingucker. Aber 5 Minuten vom Ort und dem „Badestrand“ entfernt beginnt ein breiter und langer Sandstrand. Jede Jahreszeit verändert diesen Strand. Und im Winter, bei Eis und Schnee ist sogar das Café am Deich akzeptabel. Der Tee oder Kakao ist heiß, wenig Besucher und ein coole Aussicht auf den Bereich vor dem Strand und auf die Salzwiesen. Die Nachbarorte Hooksiel und Horumersiel trumpfen mit ihren Orten und Horumersiel zudem mit den besten Fischbrötchen, haben aber keinen vergleichbaren Strand. Ich habe die gesamte Nordseeküste in unserem Bereich besucht. Wir müssen aufpassen. Es gibt nur noch wenig wilden Norden hier. Hoffentlich sieht nicht bald alles so aus wie am Weißenhäuser Strand. Ich wäre für ein 2 km Zone. Nichts, aber auch gar nichts in diesem Bereich. Natur pur. Und Feriengebiete die sich in die Natur integrieren und sie nicht zerstören. Aber wir geben das Geld ja lieber für „wichtigere“ Dinge aus. Vor 10 Jahren in NZ war das noch so mit der Unberührtheit der Landschaft. 4 Jahre später gab es auch dort erste katastrophale „Ausnahmen“. In England, Schottland und Wales bemüht man sich, ist aber auch dort falsch abgebogen. Dein Bericht hat mich nachdenklich gemacht. Liebe Grüsse. Reinhold

    • Lieber Reinhold, the beach is always wider on the other side – von uns aus gesehen. Die Briten und Iren ja so wahnsinnig viel Strand. Und Deutschland so wenig Küste für 80 Mio Menschen. In Schleswig-Holstein ist der Ausverkauf ganz, ganz heftig in den letzten Jahren. Besonders an der Ostsee. Ich hab mal gelesen, dass Schleswig-Holstein als einziges Flächenland eine positive Wachstumsprognose (= negative Strandprognose) bis 2025 hat, weil enorm viele Leute nach dem Arbeitsleben dorthin wollen. Die 2 km-Zone wäre genau das Richtige. Außerdem müssten alle Bahnstrecken wieder aktiviert werden, die seit den 70ern eingestellt wurden. Über Schillig habe ich gestern übrigens gerade was im Fernsehen gesehen: http://www.ardmediathek.de/tv/Gott-und-die-Welt/Halleluja-hinterm-Deich/Das-Erste/Video?bcastId=2833732&documentId=36475516. Liebe Grüße, Stefanie

  3. Hi,
    ich finde den Weißenhäuser Strand auch gräßlich. Diese 70iger Jahre Bausünden, der Beton überall. Man könnte noch drüber hinwegsehen, wenn der Strand schön wäre. Ist er aber auch nicht.
    Dicht gefolgt wird der Weißenhäuser Strand übrigens in meiner Meinung – und da habt ihr Recht: Schönheit ist subjektiv- von Damp. Das ist auch furchtbar.
    Ich fahre sowieso nur bei mäßigem Wetter an die Ostsee. Bei Sonne ist es mir zu voll und wühlig. Das fängt schon bei der Anreise an und geht so weiter.

    Viele Grüße aus London,
    Marianne
    alleinereisenjetzt.wordpress.com

    • Liebe Marianne, Damp löst bei uns immer noch ein Lachen aus. Also, wir findens auch furchtbar – aber längst nicht so komplett deprimierend wie Weißenhäuser Strand. Da haben wir so eine Schwere gefühlt. Brrrr. Stefanie

  4. Was für eine Schande. Jetzt weiß ich, wo ich garantiert niemals hinfahren werde! Danke für die Warnung und den ehrlichen Bericht.

  5. HannoverblickOst sagt

    Vielleicht sollte man da mal für ein paar Tage hinfahren, um andere Häßlichkeiten schöner zu finden 😉 Im Ernst: So was Gruseliges hab ich bislang nur außerhalb von Deutschland gesehen!

  6. Gut Ihr Lieben, dann kann man ein Zwischenfazit ziehen: Weißenhäuser Strand ist der Allerschlimmste von allen 🙂

  7. Wir waren in dieser Woche am Weissenhäsuer Strand. Ich kenne ihn seit gut 30 Jahren. Die Wellen der Ostsee sind hier mit am schönsten. Die Preise an der Ostsee sind leider absolut überzogen, die Tourismusbranche, dere Zahlen ich bekomme, sie kennt nur Wachstum und Profit. Leider sehe ich niemals eine Prognose über Erholungswert und glückliche Menschen. Es geht nur um Geld statt Gastfreundschaft. Aber so lange es Menschen gibt, die so leicht zufrieden zu stellen sind wie mit dem Weissenhäuser Strand, wird sich daran nichts ändern.
    Nun haben wir es nicht weit, eine halbe Stunde, und so sind wir jedes Jahr ganz froh, wenn die Saison vorüber ist. Dann bekommen die Bausünden sogar Charme- den Charme des Vergangenen.
    Und trotz allem, die Umgebung hat etwas sehr schönes, denn direkt neben der Anlage beginnt das Naturschutzgebiet Weissenhäuser Björk mit dem Gut Weißenhaus. Und da bin ich doch glücklich, wenn sich die Massen im Beton tümmeln und uns genau dieses Gebiet lassen mit einem schönen Blick auf die Hohwachter Bucht und die karge und so beruhigende Natur.
    P.S. Ich hatte Euch einmal persönlich angemailt, vielleicht ist das im Spam gelandet?

    • Lieber Kai, ich finde es ja gerade so seltsam, dass in ein wunderschönes Naturschutzgebiet diese Anlage geklotzt werden durfte! Gut Weissenhaus haben wir uns im Jahr davor angesehen; das ist wirklich ein Traum (allerdings nicht direkt unsere Preisklasse :-)). Liebe Grüße, Stefanie
      PS.: Eigentlich beantworte ich persönliche Mails – von daher denke ich schon, dass Deine leider im Papierkorb gelandet ist.

  8. Stimmt; Weissenhaus haben wir auch schon mal als wunderbaren Strand verbloggt. Vielen Dank für Link und Kommentar und liebe Grüße, Stefanie

  9. Moin moin, wir waren zwar noch nicht in der Ferienanlage (muss ja ein Flair sein wie in Pjöngjang), aber am Strand vor der Steilküste. Das ist eine einzige Müllkippe, wir sind da sehr schnell wieder weg. Mag sein, dass es in der Saison gepflegt wird … ?
    Dafür die gnadenlose Abzocke mit Kassenautomat, Parkschein, und dem Lieblingswort der Deutschen: „Gebühren“. Vollgebaut mit Verbotsschildern und Drohungen für „Zuwiderhandelnde“.
    Hier mein Fazit, bebildert:
    https://augederseele.de/index.php/lokal-und-regional/167-frust-am-strand
    Wir fahren wohl am WE wieder mal hin, diesmal nehmen wir uns dann wohl die Ferienanlage fotografisch vor 😉
    Schönen Gruß,
    Andreas

  10. Moin Stefanie,
    danke für den Kommentar auf unserer Seite. Wir haben es am vergangenen Wochenende mal gewagt. In die Siedlung hinein sind wir nicht, uns reichte der Anblick von der Straßenfront aus. (Andere Gründe im Artikel) Wir sind dann dort einmal auf und ab, waren dann hinreichend erschüttert und konnten uns kaum noch einkriegen.
    Unser Fazit mit vielen Bildern und viel Meinung:
    https://www.augederseele.de/index.php/lokal-und-regional/173-make-tristesse-great-again?showall=1
    Jetzt haben wir Appetit an so was bekommen. Ich bekam schon die Tipps „Scharbeutz“ und „Pelzerhaken“. Da werden wir uns auch mal umsehen 🙂
    Schönen Gruß,
    Andreas

    • Lieber Andreas, das ist ja auch eine witzige Art zu reisen. Von einer Scheußlichkeit zur nächsten. Ich empfehle dann noch: Damp, den Steinwarder von Heiligenhafen und die Fernblick-Häuser auf Fehmarn. Viel Spaß! Und jetzt gehe ich mal bei Euch stöbern….

Kommentar verfassen