Allgemein, Neulich im Norden
Kommentare 5

Gerade gelesen: Dänemark für Einsteiger, Kenner und Genießer

Daenemark

Wenn ich mich nach Dänemark sehne, habe ich schon immer gern Ferienhäuser ausgecheckt. Bereits zu Katalogzeiten konnte ich Stunden damit zubringen und später dann eben im Netz. Vielleicht gefallen mir deshalb die Reisehandbücher von Kathrin von Maltzahn so gut. Zwar stellt sie keine Ferienhäuser vor – jedoch Ferienhausgebiete. Und die eignen sich sogar noch besser zum Träumen.

 

Tornby

 

Herausgegeben wird die 3-bändige Reihe vom Buchungsportal fejo.dk. Dort arbeitet die Autorin seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen und das nenne ich einen geschickten Schachzug. Wer weiß schon besser, was Urlauber wissen wollen als eine Gästebetreuerin? Und wer würde ehrlicher von den Vorzüge einer Region schwärmen, aber eben auch die Nachteile nicht unter den Tisch fallen lassen.

 

Band 1: Dänemark für Einsteiger

 

Der Schwerpunkt von Band I liegt auf der Nordseeküste; also Jütland. Laut von Maltzahn die klassische Einstiegsdroge für Dänemarksüchtige. Was mich betrifft, hat sie damit Recht. Von den vorgestellten Regionen an der Westküste, kenne ich beinahe alle. Und nun weiß ich wieder, wo ich viel zu lange nicht war – und wohin ich nicht unbedingt noch einmal möchte.

 

Daenemark

 

Obwohl ich sicher mehr als zwanzig Mal in Dänemark Urlaub gemacht habe, finden sich im Band für Einsteiger jede Menge Ziele, dich ich noch nicht kenne. Neben Jütland auch auf Ostseeinseln und an der grenznahen Ostseeküste – also schwupp-di-wupp von Hamburg zu erreichen. Das sichert dem ersten Band einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal. (In einer einzigen Frage bin ich anderer Meinung als die Autorin. Im Kapitel über die Flensburger Förde schreibt sie, die dänische Seite sei eine Spur schöner als die deutsche. Und das sehe ich genau anders herum.)

 

Angeln

Angeliter Strand mit Blick nach Daenemark

 

Wenn jemand das erste Mal nach Dänemark fährt, empfehle ich Dänemark für Einsteiger wärmstens. Beim Buchen über fejo.dk, bekommt man es übrigens gratis. Cleverer finde ich, das Buch vor dem Buchen beim Buchhändler ums Eck zu kaufen. Mit Kathrin von Maltzahns geballten Infos findet man nämlich garantiert sein persönliches Traumziel. Und von fejo.dk lässt man sich dann Band 2 als Urlaubslektüre sponsern.

Dänemark für Einsteiger
fejo.dk
4. Auflage Januar 2017
212 Seiten, vollfarbig, DIN A5.
ISBN: 9783000486401
€ 12,00 [D]

 

Band 2: Dänemark für Kenner

 

Mein Lieblingsort in Dänemark liegt ganz oben im Norden Jütlands und fällt somit schon in die Kategorie „für Kenner.“  Bis nach Skagen hinauf ähnelt die Urlaubsbiographie der Autorin der meinen verblüffend. Sogar meine Lieblings-Klitplantage gehört zu ihren Herzensorten.  Während ich mein Herz aber dort oben verloren habe, hat sie ihres in die Hand genomen – und die Ostseeküste bereist.

 

nordsee

 

Eigentlich war die Autorin zunächst nicht besonders überzeugt vom Urlaub an der Ostsee. Viel zu hat sie die Nordsee geliebt. Deshalb überraschte es niemanden mehr als sie selbst, dass sie zu einem echten Fan des kleineren Meeres wurde. Wie sie die Ostseestrände beschreibt, macht mich extrem neugierig – auf unbekannte Ecken in Jütland, Seeland, Langeland, Lolland etc. Irgendwann würde ich ihr gern nachreisen. Im Reisehandbuch kleben schon mal jede Menge Merkzettel.

Dänemark für Kenner
fejo.dk
1. Auflage März 2016
236 Seiten, vollfarbig, DIN A5.
ISBN: 9783000523175
€ 12,00 [D]

 

Band 3: Dänemark für Genießer

 

Der Schwerpunkt des dritten Bandes liegt auf Städtetrips. Neben Abstechern auf die Inseln Samsø, Læsø und Bornholm (leider aber nicht auf die Erbseninseln) dreht sich alles um Gastro, Sightseeing und Shopping in Aalborg, Aarhus und Kopenhagen. Besonders wer eine Reise in die dänische Hauptstadt plant (oder davon träumen möchte), findet im dritten Band irre viele Tipps und Insiderinfos für die City und Umgebung.

Dänemark für Genießer
fejo.dk
1. Auflage Februar 2017
236 Seiten, vollfarbig, DIN A5,
mit farbiger Faltkarte.
ISBN: 99783000553882
€ 12,00 [D]

 
Kopenhagen

 

Da mein persönlicher Schwerpunkt eher auf Natur liegt, ist dieses Buch weniger für mich gemacht als die ersten zwei Bände. Aber vielleicht liest hier ja eine/r mit, dem es anders geht. Dann gebe ich mein Exemplar Dänemark für Genießer gern weiter. Falls Du Dich darüber freuen würdest, hinterlasse einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag bis Montagmorgen (10.04.16) – dann schafft es die Post noch bis Ostern zu Dir. Falls mehr als ein Kommentar eingeht, entscheidet das Los.

 

PS.: Die Bücher habe ich umsonst bekommen. Meine Meinung hat das wieder mal nicht beeinflusst.

5 Kommentare

  1. Liebe Stefanie,

    Ich mag Dänemark und bin , ehrlich gesagt, auch mehr der Nordsee Fan. Sowieso.
    Fanö ist meine Lieblings Nordsee Insel in Dänemark. In Deutschland ist es Sylt, wie unschwer auf meinem Blog erkennbar. ?
    Nun würde mich der Band mit Kopenhagen drin sehr freuen, denn ich war nur einmal da, als die Kleine Meerjungfrau gerade auf der Expo in Shanghai (?) war. Fahre also nochmal hin. ?
    Sonnige Grüße
    Marianne
    Alleinereisenjetzt.wordpress.com

  2. Moin Stefanie. Reisekataloge waren noch nie so meins und mit den Ferienhauskatalogen von Dänemark bin ich total überfordert. Zum Glück habe ich eine Freundin, die liebt die Stunden mit dem Katalog so wie Du. Bei Reisehandbüchern ist es schon wieder ganz anders, die liebe ich auch. Und ne tolle Aufmachung haben die Dänemark-Bücher. Das macht Lust auf Urlaub! Liebe Grüsse, Ulrike

  3. Isi sagt

    Hallo liebe Stefanie, gerade plane ich eine Wanderung im Berliner Umland für Mai und bin auch ein absoluter Naturfan… Da ich aber so viel über Aarhus als europäische Kulturhauptstadt 2017 gelesen habe, will ich’s im Sommer mal mit einem City-Trip versuchen! Ich würde mich sehr über den passenden Reiseführer dazu freuen.
    Liebe Grüße und vielen Dank für die tollen Anregungen, Isi

  4. Reni sagt

    Ich kenne Dänemark eigentlich so gut wie überhaupt nicht. Und da ich im Gegensatz zu dir sehr wohl ein Städtefan bin, ist Dänemark für Einsteiger für Städte für mich genau das richtige. Wenn man mal wieder in Schleswig-Holstein Urlaub macht. Ist dann ja nicht so weit?

Kommentar verfassen